about home amiga mac software electronics downloads links sitemap
de
en
 
guestbook
devenvironment
qbox
applets
photos

Die aktuelle Seite wurde 26939 mal besucht.

Besucher heute: 1



Zugriffe auf alle Seiten: 6598009


Server-Zeit: 14:14
21.11.2019
Mikrowellen-Experimente
Achtung: Gefahr!

Denken Sie immer daran:
Eine Wiederholung dieser Experimente ist ziemlich gefährlich und kann möglicherweise Ihre Mikrowelle zerstören!

Versuchen Sie solche Sachen deshalb nicht selbst!!


Einführung Geschichte Halogenlampe 1 Halogenlampe 2 Phasenprüfer

Mikrowellenöfen benutzen elektromagnetische Felder hoher Energie, welche von einer Einheit namens Magnetron erzeugt werden. Vereinfach gesagt ist ein Magnetron ein sehr leistungsfähiger Radiosender. Im Falle einer Mikrowelle arbeitet er mit einer Frequenz von ca. 2.4 GHz (= 2400 MHz). Die elektromagnetischen Wellen, die vom Magnetron ausgesandt werden, versetzen die Wassermoleküle innerhalb von Lebensmitteln in sehr schnelle Schwingungen - das erzeugt die Hitze, welche wir in Mikrowellenöfen zur Erhitzung von Lebensmitteln benutzen.

Da hochenergetische elektromagnetische Felder auch noch ein paar andere Dinge als das Erhitzen von Lebensmitteln bewirken können, spiele ich manchmal damit herum um ein paar interessante Effekte zu erzielen... :-)
Versuchen Sie niemals, das Mikrowellenfeld durch die Verwendung eines Drahtes zu entkoppeln und nach Aussen zu führen!
Dies hätte mit Sicherheit dramatische Auswirkungen auf Ihre Gesundheit!

Nochmal: Spielen Sie nicht mit Mikrowellenöfen herum - das sind keine Spielzeuge! Wenn Sie nicht über die Folgen und deren Umgang bescheid wissen, lassen Sie die Finger davon!

Wenn Sie wirklich denken, Sie müssen etwas Spezielles erfahren, fragen Sie mich. Ich kann es Ihnen dann entweder erklären oder es hier selbst in einem dokumentierten Versuch nachvollziehen.

Beachten Sie auch, dass einige meiner Experimente "konventionelle" Mikrowellenöfen überlasten und zerstören könnten. Meine Mikrowelle ist geringfügig präpariert, so dass hier dieses Problem nicht besteht. Fragen Sie nicht, was ich hierzu unternahm - Ich werde es Ihnen ohnehin nicht erzählen... :-)


Valid HTML 4.01!

printversion Druckversion dieser Seite