about home amiga mac software electronics downloads links sitemap
de
en
 
guestbook
devenvironment
qbox
applets
photos

Die aktuelle Seite wurde 24546 mal besucht.

Besucher heute: 5



Zugriffe auf alle Seiten: 5305510


Server-Zeit: 16:37
23.09.2017
BDMDebug

Beschreibung

  • ColdFire CPUs besitzen einen speziellen Port zum Debuggen: den BDM-Port.
    Die lange Version für BDM ist "Background Debug Mode" und damit ist eine vollständige Kontrolle der ColdFire-CPU über ein recht simples Interface von P&E möglich.
    Ich besitze das Interface, weil es mit jedem ColdFire-Evaluationsboard ausgeliefert wird. Die Hardware wird mit einer leistungsfähigen und einfach zu verwendenden DLL-Datei ausgeliefert, aber ohne Debug-Software.

  • Wenn Sie beginnen, mit dem ColdFire zu arbeiten, dann ist das BDM-Interface die beste Möglichkeit, Programme in den Systemspeicher zu bringen und um zu debuggen. Man erhält vollständigen Zugriff zur CPU, ihren Registern und allen verbundenen Peripherie-Geräten.
    Nachdem ich mehr Zeit hatte, mit meiner ppQBox zu arbeiten und ich nur eine sehr simple Debug-Software besaß (die ich ein paar Monate zuvor geschrieben habe) wollte ich eine wirklich gute Software. Nun, das hier ist das Ergebnis...

Features

  • Vollständiger Zugriff auf alle ColdFire-Register (lesen und schreiben!)
  • Eingebauter Disassembler für leistungsfähiges Debugging
  • Einzelschrittmodus
  • Kurz-Lauf-Modus (bestimmbare Laufzeit [Auflösung: 1 ms])
  • Speicher-Monitor mit allen Zugriffsmodis (Byte, Word, Long)
  • Mehrere verschiedene Uploadmöglichkeiten für Code und Daten
  • Download-Möglichkeiten
  • Leistungsfähige Speicher-Manipulations-Möglichkeiten
  • Speichertester zum Checken des Systemspeichers
  • weitere Dinge, die ich vergaß zu erwähnen... :)

Anforderungen

  • Windows 95/98/NT
  • Pemicro's Parallelport BDM-Debug-Kabel
  • Natürlich ein ColdFire-CPU-Board mit einem BDM-Debug-Verbinder um das Kabel anzuschließen

Sorry, daß ich eine Windows-Version entworfen habe... aber P&E hatte nun einmal diese nette DLL-Datei und ich hatte nicht die Zeit, eine Amiga-Shared-Library zu entwerfen... sicherlich werde ich das später irgendwann einmal tun, aber zunächst sollte es auch die Windows-Version tun... :)

Installation

  • Entpacken Sie das Archiv auf Ihre Festplatte
  • Wenn Sie WindowsNT benutzen, entpacken Sie das "ntdriver.zip"-Archiv und folgen Sie den beiliegenden Installationsanweisungen.
  • Das ist alles!

GIFTWARE

  • Dieses Programm ist copyright (c) 1998-2000 by Stefan Robl <stefan@qdev.de>
    ich bin nicht verantwortlich für Schäden jeglicher Art, die mein Programm auf Ihrem Computer/auf Ihrer Hardware verursacht. Verwenden Sie das Programm auf eigene Gefahr!

  • Wenn Sie meine Arbeit mögen, würde ich mich freuen, wenn Sie meine Programmierarbeit durch eine Spende Ihrer Wahl anerkennen würden.
    Als Beispiel können Sie mir Geld oder nützliche Dinge wie Hardware (Chips, Computer-Komponenten, etc.) zusenden... :)
    Vielen Dank im Voraus!! ;-)
Spenden
Tragen Sie durch obigen Link mit einer Spende zu meiner Arbeit bei!



So erreichen Sie den Autor

Stefan Robl
Siemensstr. 43
70839 Gerlingen
Germany

E-Mail: stefan@qdev.de

Verbesserungen, Bugreports und Vorschläge, GIFTWARE-Geschenke (siehe oben!) etc. sind stets willkommen.

Bitte besuchen Sie auch meine Homepage: http://www.qdev.de

History

  • V1.00
    ** first official release **
  • V1.02
    - BDMDebug now works under WindowsNT, too! (only, if using the ntdriver included!)
    - Removed a bug with the saved settings. The old version saved the settings into the last used directory. fixed.
    - The disassembler had a problem with decoding the "NOT Dx" command. fixed.
    - The disassembler MemoBox is now a ListBox, the current executed command is now centered and marked in the mid of the box. Now there is also a PopUpMenu for saving the contents of this box.


Updates / Links

  • Updates werden (sobald verfügbar...) auf meiner Homepage veröffentlicht: http://www.qdev.de
  • Für weitere Informationen über den ColdFire sehen Sie bitte unter Motorolas Homepage nach.
  • Für weitere Informationen über P&Es Debug-Hardware sehen Sie bitte auf der Homepage von P&E nach.


Hier ist ein Bildschirmfoto des Programms:

BDMDebug
(Bild zum Vergrössern anklicken)
Sie können BDMDebug hier als Giftware (siehe oben!) downloaden.


Valid HTML 4.01!

printversion Druckversion dieser Seite